Verkehrswende Tulln - Klosterneuburg

Kritzendorf

Dank des Umbaus des Gehsteiges gegenüber der öffentlichen Volksschule sowie in der Enge beim Mauerbacherhof im vergangenen Sommer gehen immer mehr SchülerInnen zu Fuß zur Schule. Die Fahrgeschwindigkeit des motorisierten Verkehrs im Bereich zwischen den beiden Engstellen entlang der Hauptstraße ist dennoch ZU HOCH für die örtlichen Verhältnisse. Oft sind es große LKWs, die auf dieser Strecke im erlaubten Tempo von 50 km/h durchfahren. Eine Herabsetzung des Tempolimits auf 30km/h wäre in diesem Bereich der Landesstraße dringend nötig und wünschenswert, im Sinne ALLER Verkehrsteilnehmer.

An der Bushaltestelle wartende Kinder, FußgängerInnen sowie RadfahrerInnen zwischen Amtshaus und Kirche bzw. Kindergarten, Privatvolksschule, Gasthaus Ockermüller und Alten- und Pflegeheim sind vom hohen Tempo direkt betroffen. Rechts und links der öffentlichen Volksschule münden steile Gassen in die Hauptstraße (insbesondere Franz Schubert Gasse). Hier bedarf es einer erhöhten Vorsicht, gerade im großen Früh- und Nachmittagsverkehr.