Verkehrswende Tulln - Klosterneuburg

Klosterneuburg

Obere Stadt
Das BG/BRG Klosterneuburg, die Musikschule Klosterneuburg, die NMS Hermannschule sowie der Kindergarten Markgasse liegen allesamt an einem viel genutzten Schleichweg durch die Obere Stadt. Die Radlobby Klosterneuburg hat im Herbst 2019 eine Petition für sichere Schulradwege in diesem Bereich gestartet und mehrere Varianten zur Verbesserung der aktuellen Situation vorgeschlagen – unter anderem die Errichtung einer großräumigen Begegnungszone, temporäre Fahrvebote vor den Schulen, eine Unterbindung des Schleichwegs sowie einen Anschluss an die Kierlingtalradroute. Die Bemühungen scheiterten bislang am Widerstand des Bürgermeisters.

Anton Bruckner Gasse
Schule und Kindergarten liegen in einer Seitengasse der viel befahrenen Weidlinger Straße.

St. Andrä-Wördern

Durch das Ortszentrum von St. Andrä-Wördern verläuft die Greifensteinerstraße - eine viel befahrene Landesstraße auf der eine höchstzulässige Geschwindigkeit von 50 km/h erlaubt ist. Hier befindet sich das sogenannte „Schulviertel” von St. Andrä-Wördern, wo tagtäglich an die  600 Kinder eine der drei Schulen bzw. den Kindergarten besuchen.
Die Gehsteige sind an zentralen Abschnitten schmal und die Straße verläuft gleich daneben. Es sind hier auch viele LKWs unterwegs. Dazu kommen noch Linienbusse, die versuchen, sich in den dichten Verkehr einzureihen und die enge Kurven meistern müssen.
Viele Kinder besuchen auch den Hort und/oder die Musikschule, welche sich ebenfalls im Gebäude der Volksschule befinden und sind deshalb am Nachmittag unterwegs.

Weidling

Die Volksschule Weidling liegt direkt an der stark befahrenen Hauptstraße. Der Gehsteig ist sehr schmal. Die Radroute führt im Abstand von etwa 100 Metern an der Schule vorbei. Da die Straße im Ortszentrum von Weidling sehr eng ist, sind bauliche Veränderungen jedoch kaum möglich. Völlig unverständlich ist, dass die Bemühungen der Stadtgemeinde Klosterneuburg für eine Tempo 30-Zone bislang vom Land Niederösterreich vereitelt wurden. Auch der Kindergarten Weidling liegt in unmittelbarer Nähe zur Engstelle.

Kritzendorf

Trotz des erfreulichen Umbaus des Gehsteiges gegenüber der öffentlichen Volksschule sowie in der Enge beim Mauerbacherhof im vergangenen Sommer ist die Fahrgeschwindigkeit des motorisierten Verkehrs im Bereich zwischen den beiden Engen sehr hoch für die örtlichen Verhältnisse. Oft sind es große LKWs, die auf dieser Strecke im erlaubten Tempo von 50 km/h durchfahren. Eine Herabsetzung des Tempolimits auf 30km/h wäre  in diesem Bereich der Landesstraße dringend nötig.

Sieghartskirchen

30 zone sieghartskirchenDie Volksschule Sieghartskirchen verfügt zwar über einen Busvorplatz, in unmittelbarer Nähe befindet sich jedoch eine Landesstraße auf der Tempo 50 gilt. Letztes Jahr hat eine Bürgerinitiative unterstützt vom Elternverein der Volksschule ein Ansuchen für eine 30er-Zone gestelt, welches aber nicht bewilligt wurde - mit der  Begründung, es gäbe ja den Busvorplatz.
Positiv ist hervorzuheben, dass es einen Zebrastreifen mit Lichtsignalanlage sowie einen Schülerlotsendienst zwischen 7:00 und 7:45 gibt. Doch leider kommt es immer wieder zu kritischen Situationen auf der Landesstraße,

Kierling

Die Volksschule Kierling liegt an der stark befahrenen B14. Obwohl der Gehsteig vor der Schule sehr schmal ist, gilt hier Tempo 50. Außerdem ist die Kierlingtalradroute ausgerechnet im Bereich der Schule unterbrochen. Eine Reduktion des Tempolimits auf 30 km/h sowie eine Anbindung der Schule mit einem baulich getrennten Radweg würde die Sicherheit der Kinder deutlich erhöhen.