Petition: Verkehrsberuhigung

Schulweg 512px

Kinder sind die verletzlichsten VerkehrsteilnehmerInnen. Doch gerade jener Weg, den sie mit Abstand am öftesten zurücklegen – der Weg in die Schule oder zum Kindergarten – ist vielerorts gefährlich. Deshalb haben wir eine bezirksweite Petition gestartet, um das zu ändern.

Hohes Tempo, unübersichtliche Verkehrssituationen, fehlende Querungshilfen und Radwege sowie schmale Gehsteige führen dazu, dass aus Angst vor Verkehrsunfällen immer weniger Eltern ihren Kindern erlauben, unbegleitet Wege zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurückzulegen

Wir fordern die Verantwortlichen in Politik und Verwaltung – die BürgermeisterInnen und Gemeinderäte, das Land Niederösterreich und die Bezirkshautmannschaft – auf, rasch geeignete Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung im Umkreis von Schulen und Kindergärten voranzutreiben. Je nach örtlichen Gegebenheiten können das Schulstraßen, (temporäre) Fahrverbote, Fußgänger- bzw. Begegnungszonen oder andere Maßnahmen sein, wie sie auch der heuer vom Amt der NÖ Landesregierung herausgegebene Leitfaden Verkehrssichere Gestaltung des Schulumfeldes beschreibt.

Den vollständigen Petitionstext können Sie gleich unterhalb lesen, wo Sie auch die Möglichkeit haben, direkt von hier aus zu unterschreiben.
Oder Sie besuchen die Website von openpetition.eu, wo Sie unsere Petition ebenfalls finden.

Achtung: Bitte den Bestätigungs-Link, den man per E-Mail bekommt, unbedingt aktivieren, sonst ist die Unterschrift nicht gültig!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!
Die Verkehrswende Tulln-Klosterneuburg (TUKG)